. . |  deutsch |

Maria Loheide Sozialvorstand Diakonie Deutschland übergibt Scheck


Einen Scheck in Höhe von 5.000 EURO übergab Maria Loheide vom Sozialvorstand der Diakonie Deutschland am 07.03.2017 an Uta Kirchner, die Geschäftsführerin von BORA e.V. Diese schöne Summe sammelte sich durch freiwillige Beiträge für die Nutzung eines Kaffeeautomaten an. Jedes Jahr kommen diese Spenden einer anderen Organisation zugute. „Die Frauen können oft nur das Nötigste und ihre Kinder packen, bevor sie den Schritt aus der Gewaltsituation zu Hause in das Frauenhaus BORA oder in eine Zufluchtswohnung wagen“, berichtet Geschäftsführerin Uta Kirchner. „Da die öffentliche Zuwendung nicht alle unsere Kosten deckt, können wir die Spende gut für unsere Arbeit einsetzen“.  Im Anschluss besuchte Maria Loheide das Frauenhaus BORA. Dort erfuhr sie, wie die Bewohnerinnen den Weg aus der häuslichen Gewaltsituation fanden und welche Angebote sie bei BORA beraten und begleiten.

Das Hilfespektrum umfasst mehrere Beratungsangebote und verschiedene geschützte Wohnmöglichkeiten, darunter eine therapeutische Wohngemeinschaft für traumatisierte Frauen. Die Angebote von BORA e.V. werden jährlich von 3.500 bis 4.000 Frauen in Anspruch genommen.

Im Frauenhaus BORA stehen 53 Plätze in 24 Zimmern mit eigenem Kühlschrank und Gemeinschaftsbädern zur Verfügung. Weitere 15 Plätze gibt es in der Therapeutischen Wohngemeinschaft BORA oder für begleitetes Wohnen in der neuen Wohnung. Frauen mit Kindern können Hilfe zur Erziehung erhalten, die sie darin unterstützt, ein gewaltfreies Leben zu führen. Mehr als fünfzig zum Teil multidisziplinär ausgebildete Fachfrauen beraten und begleiten die Frauen in mehreren Sprachen. Präventiv ist der Verein mit einem Bildungsangebot in Kindertagesstätten tätig. Außerdem werden Schwangere und Mütter von Neugeborenen bis zu 18 Monate auf dem Weg in ein gewaltfreies Familienleben begleitet.

Der Verein BORA e.V. ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und Mitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Die Leistungen von BORA e.V. werden durch öffentliche Zuwendungen des Landes Berlin sowie durch Leistungs- und Nutzungsentgelte finanziert. Für Projekte und Zusatzangebote ist BORA e.V. auf Stiftungsmittel und Spenden angewiesen. Spendenkonto:            IBAN: DE66 1002 0500 0003 3283 00           BIC: BFSWDE33BER