. . |  deutsch | english |

Erzieherin im Frauenhaus

Im Frauenhaus BORA ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer

Mitarbeiterin im Kinderbereich (staatlich anerkannte Erzieherin)

zu besetzen. Der Stellenumfang beträgt 80% einer Vollzeitstelle.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Kontaktaufnahme zu Kindern und Müttern
  • Beratung und Betreuung der Mütter in Kindesangelegenheiten
  • Einzelgespräche zur Klärung der Gewalt- und Missbrauchserfahrungen
  • Krisenintervention und Kinderschutz
  • Vermittlung gewaltfreier Konfliktlösungsmöglichkeiten
  • Kontaktaufnahme mit Behörden und Institutionen sowie Schulen und Kitas
  • Gestaltung und Umsetzung von Freizeit-, Ferien- und Reiseangeboten für die Kinder

 Das bringen Sie mit:

  • staatliche Anerkennung als Erzieherin oder vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung als Erzieherin, bevorzugt in der Arbeit mit Kindern, die von häuslicher  Gewalt betroffen sind
  • Kenntnisse im Kindschaftsrecht
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kitas und Schulen
  • Bereitschaft zur Teamarbeit sowie zur Zusammenarbeit mit der Leiterin

 Was wir uns wünschen:

  • Kenntnisse und Erfahrung in interkultureller Pädagogik
  • Erfahrung in der Gestaltung von geschlechtssensiblen Angeboten für Kinder
  • Fremdsprachenkenntnisse wie Russisch, Englisch, Türkisch und/oder Arabisch
  • feministische Grundhaltung
  • PC-Kenntnisse und Führerschein Klasse B

 Was wir Ihnen bieten:

  • Arbeit in einem multiprofessionellen Team und Möglichkeit zu Fortbildungen
  • Teilnahme an Team- und Fallsupervision
  • Vergütung nach EG 7 der AVR des DWBO (einschl. Jahressonderzahlung)

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen* mit Migrations- und Fluchthintergrund sowie Women* of Color.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, beruflichem Werdegang und Zeugnissen (zzgl. frankiertem Rückumschlag) bis zum 15.01.2019 an:

BORA e.V.
Kennwort: Erzieherin FH
Albertinenstraße 1
13086 Berlin

oder per E-Mail an: geschaeftsstelle@frauenprojekte-bora.de

Für telefonische Rückfragen: 030 – 98 19 55 20 oder 030 – 92 40 55 13