Fortbildungen für Fachpersonal

Häusliche Gewalt: erkennen und handeln!
Fortbildung für Mitarbeiter*innen in Gemeinschaftsunterkünften für geflüchtete Menschen

Auch Frauen und Familien in Unterkünften für geflüchtete Menschen können von häuslicher Gewalt betroffen sein. Oft sind sie in einer prekären Lebenssituation, aufgrund zeitlich begrenzten Aufenthalts, mangelnder Existenzsicherung und fehlenden direkten Zugangs zum Hilfesystem. Die Mitarbeitenden, die mit den Frauen und Familien arbeiten, werden für das Thema sensibilisiert, geschult und ihnen werden Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene von häuslicher Gewalt aufgezeigt.

Ziele der Fortbildung:

  • Sensibilisierung für, Enttabuisierung von und Aufklärung über häusliche Gewalt durch die Vermittlung von Grundlagenwissen (Ausmaß, Ursachen, Formen, Folgen, Gewaltdynamik, Gewaltkreislauf, Mythen, kulturspezifische Aspekte)
  • Vermittlung von Kenntnissen über die Auswirkungen auf Kinder, kinderschutzrelevante Vorgehensweisen, Zugänge zum Hilfesystem der Jugendhilfe
  • Sensibilisierung für das Erkennen der Anzeichen von häuslicher Gewalt – professioneller und helfender Umgang mit der Problematik, Gesprächsführung mit betroffenen Kindern und Eltern
  • Kennenlernen von Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten sowie einschlägigen rechtlichen Grundlagen zum Gewaltschutz und zum Kinderschutz

Reflexion der eigenen Rolle und Erwerb von Sicherheit im eigenen Vorgehen.

Dauer: 7 Stunden

Die Fortbildung kann im Rahmen von Projekten stattfinden oder per Auftrag (kostenpflichtig) durchgeführt werden.

Bei Interesse wende Sie sich bitte an praevention[at]frauenprojekte-bora.de.