Therapeutischer Wohnverbund

   Gebärdenvideo

Gewalt hinterlässt Wunden in der Seele. Manche Frauen* haben deshalb noch lange Schwierigkeiten, ein eigenständiges Leben zu führen. Sie leiden unter den psychischen Folgen der Gewalt und brauchen Hilfe im Alltag.

In der therapeutischen Wohngemeinschaft finden diese Frauen* Schutz und Unterstützung.

Sie können zu uns kommen, wenn Sie

  • von Gewalt bedroht sind oder in ihrer Vergangenheit Gewalt erlebt haben,
  • und wenn Sie deshalb psychisch stark belastet sind und nicht ohne Unterstützung leben können,
  • oder wenn Sie unter einer diagnostizierten psychiatrischen Erkrankung leiden.

Folgende Möglichkeiten bieten wir Ihnen:

  • Wohnen in der Frauenwohngemeinschaft zusammen mit anderen Frauen* (und ggf. Kindern),
  • Hilfe beim Wohnen allein in der eigenen Wohnung,
  • Hilfe beim Wohnen mit Kindern in der eigenen Wohnung,
  • Hilfe beim Wohnen in einer Partnerschaft in der eigenen Wohnung.

In die Frauenwohngemeinschaft können Sie gemeinsam mit Ihren Kindern einziehen.
Wenn Sie sich für die Wohngemeinschaft oder das Betreute Wohnen interessieren, rufen Sie uns einfach an. Wir vereinbaren dann einen Termin für ein Gespräch. So können Sie sich informieren und wir bekommen eine Vorstellung von Ihren Problemen und Wünschen.
Gemeinsam können wir dann herausfinden, ob unser Angebot für Sie geeignet ist.